Grundschule "Heinrich Zille" Stahnsdorf

Am 28. September begrüßten die Kinder der dritten Klassen sowie die 2c mit tollen Liedern und Tänzen die Kinder der ersten Klassen bei der „Hallo-Party“ vom Hort. Anschließend gab es kreative Bastelstände, Wettbewerbe, musikalische Unterhaltung und leckeren Kuchen.

Ein toller Tag!

 

Herbsttiere basteln mit der 1a

Ein goldener Herbsttag und die farbenfrohen Bäume auf unserem Schulhof haben uns am letzten Schultag ins Freie gezogen. Die Kinder der 1a haben viele verschiedene Blätter, Früchte und Nüsse gesammelt, um damit anschließend kleine Kunstwerke herzustellen. Die mit viel Eifer und Fingerfertigkeit gebastelten "Herbsttiere" zierten Geschenkkarten, die natürlich von den Kindern auch mit eigenen kleinen Texten versehen wurden. Die Empfänger der Karten haben sicher große Augen gemacht und waren überrascht, wie toll unsere Erstklässler nach so wenigen Wochen schon schreiben können!

Frau Riedel, Frau Klahr und die 1a!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der Heinrich-Zille-Grundschule,
 
ich möchte mit diesem Aufruf auf ein Projekt aufmerksam machen, dass als Idee innerhalb der Herbstferien 2016 entstanden ist.
Am 1. Advent (Sonntag, den 27.11.2016)  sollen  am Zoologischen Garten vor der Bahnhofsmission Weihnachtsplätzchen an Hilfsbedürftige und obdachlose Menschen verschenkt werden.
Gebraucht werden ca. 250 kleine Tüten mit selbstgebackenen oder gekauften Plätzchen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen würden!
Um organisatorisch alles zu meistern, sammele ich die selbstgebackenen Plätzchen in der Woche vom 20.11-25.11.2016 ein. Diese können entweder im Lehrerzimmer oder direkt in meinem Klassenraum (Klassenraum der 1d (A-Block 206) abgegeben werden.
Es würde mir in Anbetracht der Menge der Tüten sehr helfen, wenn die Tüten bereits eingepackt wären J
Wir sind eine große Schule und das bedeutet, dass Sie bereits mit einer Tüte einen großen Beitrag leisten könnten!
Bitte sprechen Sie mich bei Interesse einfach an oder schreiben mir eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ich grüße Sie alle herzlich!
 
Elisabeth Cavan    

Rauchende Köpfe

Auch in diesem Schuljahr stellten sich mathematisch interessierte Kinder den Aufgaben der 1. Stufe (Schulrunde) der inzwischen schon 56.

Mathematik – Olympiade.                             

Am 06.10.2016 trafen sich 46 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 in der Mensa, um ihre Aufgaben in Empfang zu nehmen. Viele waren sehr aufgeregt, denn es war ihre erste Teilnahme. Zwei Stunden lang setzen sie sich mit den äußerst anspruchsvollen Aufgaben auseinander. Nicht jedem gelang es, zu einer Lösung zu kommen. 11 Kinder erbrachten hervorragende Leistungen und konnten eine der Urkunden ergattern. Dazu gehören

in der Klassenstufe 3:  1. Platz Lina Marko (Kl. 3a), 2. Platz Alea (Kl. 3d) und 3. Platz Elias (Kl. 3d), 

in der Klassenstufe 4:  1. Platz Jamie Saul (Kl. 4b), 2. Platz Julian Sydow (Kl. 4a) und 3. Platz Til (Kl. 4c),

in der Klassenstufe 5:  1. Platz Carmen Ringelmann (Kl. 5b), 2. Platz Rebecca Behnke (Kl. 5b) und 3. Platz Melina Weidlich (Kl. 5c),

in der Klassenstufe 6:  1. Platz Tim Reddmann (Kl. 6c) und 2. Platz Felix Franke (Kl. 6a).

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!       

Die Gewinner aus den 5. und 6. Klassen werden an der 2. Stufe der Mathematik – Olympiade teilnehmen. Wir drücken ganz fest die Daumen und wünschen maximalen Erfolg.

Birgit Fiebrandt (Fachkonferenzleiterin Mathematik)

 

Die Sieger der Klassenstufe 3

Gewinner Klassenstufe 4

Mädchenpower in Klassenstufe 5

  Strahlender  Sieger Klasse 6

 

Kennlernwandertage der Klasse 1c

Gleich in den ersten Wochen des neuen Schuljahres startete die Klasse 1c zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Wolter und ihrem Horterzieher Herr Vetter zu ihren Kennlernwandertagen. Diese sind an der Grundschule Heinrich Zille schon seit Jahren Tradition. Die Routen stellten wir so zusammen, dass wir immer Kinder besuchten, die in unmittelbarer Nähe zueinander wohnten. So wanderten wir u.a. durch die Vogelsiedlung bis hin nach Kienwerder, durch das Grashüpferviertel und die Boschsiedlung und lernten somit Stahnsdorf auch genauer kennen.

Jedes Kind der Klasse wurde besucht. Mit Stolz und voller Aufregung  zeigte jeder sein zu Hause und natürlich auch den Weg dorthin. Dieser ist ja besonders wichtig, wenn man sich gegenseitig besuchen will. Vor der Haustür gab es dann ein Foto mit den Freunden. Bei  jedem Kind erwartete uns eine Leckerei oder Überraschung. Dazu sprachen sich die Eltern untereinander ab.

Ziemlich erschöpft aber gut gelaunt, kehrten wir an allen 4 Kennlernwandertagen zur Schule zurück.

Besucherzähler

Heute 116

Insgesamt 540349

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Schulengel

Schulporträt

Logo

Login

Zum Seitenanfang