Grundschule "Heinrich Zille" Stahnsdorf

 

Inhalt

 

  1. Übergang KITA/Schule
  2. Die Zille-Minis stellen sich vor
  3. Auswertung Zille-Minis 2017/18
  4. Materialien
  5. Ausblick

 

1. Übergang KITA/Schule

Der regelmäßige Besuch der Zille-Minis soll den Übergang von der KITA zur Schule erleichtern, indem er die zukünftigen Herausforderungen bereits vor dem offiziellen Schuleintritt an die Kinder und Eltern heranträgt. Hierzu zählen wir:

 

  • Abschiednehmen von Gewohnheiten in der KITA
  • Kennenlernen veränderter Anforderungen und Erwartungen an Kinder und Eltern (pünktlicher Beginn, fester Tagesablauf, Krankmeldungen etc.)
  • Lernen bekommt Vorrangstellung vor dem Spiel
  • Kinder lernen, spontane Wünsche und Bedürfnisse zurückzustellen
  • Kennenlernen eines veränderten Tagesablaufs und Zeitplans
  • Kinder finden ihren Platz in einer neuen sozialen Umgebung

 

Um diese Ziele für die zukünftigen Schulanfänger erreichen und umsetzen zu können, möchten wir diese bereits im letzten KITA-Jahr begleiten und beraten.

 

Der Lebensraum „Schule“ soll den Kindern und Eltern durch den regelmäßigen Besuch der Zille-Minis zugänglich und erfahrbar gemacht werden. Idealerweise können so bereits mögliche Berührungsängste abgebaut und eine emotionale Bindung an die Heinrich-Zille-Grundschule entwickelt werden. Zudem kann die im Vorhinein bereits gewonnene räumliche Orientierung den Schulstart ungemein erleichtern.

 

Darüber hinaus ist es natürlich ebenso Ziel der Zille-Minis, schulnahe Fähigkeiten zu fördern und zu fordern, sowie den Kindern und Eltern bereits unsere pädagogische Arbeit transparent zu machen und eine gezielte Zusammenarbeit anzubahnen.

2. Die Zille-Minis stellen sich vor

2.1 Inhalte

  • Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale zur Ausbildung fester Gewohnheiten und der Stärkung des Selbstvertrauens
  • Kennenlernspiele, um die Kinder zu sozialer Interaktion in sich ändernden Personenkreisen anzuregen und befähigen.
  • Vertraut machen mit der Schulumgebung und den schulischen Abläufen (u.a. Schul- und Hortgebäude mit den räumlichen Gegebenheiten, Schulhof, Klingelzeichen, Verhalten in der Schule)
  • Umgang mit verschiedenen Lern- und Arbeitsmaterialien üben
  • Bekannte Sozialformen des Lernens anwenden (Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit)
  • Aufgreifen von Schwerpunkten aus den Kindergartenbeschäftigungen (z.B. Laut- und Sprachschulung, Englisch, Sport, Malen und Basteln)

 

2.2 Organisation

  • Wöchentlich dienstags von 14.30-15.15 Uhr in der Heinrich-Zille-Grundschule
  • Einteilung in 8 Gruppen (A-Gruppen, B-Gruppen, Rot, Blau, Gelb, Grün)

2.3 Termine

A

06.11.2018

22.01.2019

02.04.2019

20.11.2018

12.02.2019

30.04.2019

04.12.2018

05.03.2019

14.05.2019

08.01.2019

19.03.2019

28.05.2019

 

B

13.11.2018

29.01.2019

09.04.2019

27.11.2018

26.02.2019

07.05.2019

11.12.2018

12.03.2019

21.05.2019

15.01.2019

26.03.2019

04.06.2019

 

Unser Team

Frau Klahr

(Grundschullehrerin an der Heinrich-Zille-Grundschule – Bereich Zahlen und Mengen)

 

Frau Lemke

(Grundschullehrerin an der Heinrich-Zille-Grundschule – Bereich Englisch)

 

Frau Riedel

(Grundschullehrerin an der Heinrich-Zille-Grundschule – Bereich Basteln und Malen)

 

Frau Salewski

(Sonderpädagogin an der Heinrich-Zille-Grundschule – Bereich Sprache)

 

3. Auswertung Zille-Minis 2017/18

  • Kinder und Eltern sind sehr interessiert am Projekt „Zille- Minis“
  • Seit 2016/17 wöchentliche Durchführung ab November abwechselnd nach A- und B-Gruppen (max. 12 Kinder pro Gruppe)
  • Kinder sind sehr neugierig auf alles, was mit Schule zu tun hat, wollen sich auch mit „Schultätigkeiten“ befassen
  • Kinder gewannen im Laufe des Schuljahres an Selbstbewusstsein dazu, gingen mit dem neuen Umfeld Schule immer lockerer um
  • Auswertung des Feedbackbogens:

 

  1. Erachten Sie es als sinnvoll, zukünftigen Schulanfängern Möglichkeiten zu eröffnen, unsere Schule bereits vor dem Schuleintritt kennenzulernen?
  • sinnvoll: 100%
  • nicht sinnvoll: 0%
  • weiß nicht: 0%

 

  1. Welche Möglichkeiten unserer Schule sind aus Ihrer Sicht dafür geeignet?
  • Zille-Minis: 100%
  • Schnupperstunde mit dem zukünftigen Klassenlehrer: 100%
  • Lesepatenschaften: 48%

 

  1. Konnten durch den Besuch bei den Zille-Minis mögliche Schwellenängste bei Ihrem Kind abgebaut werden?
  • ja: 5 %
  • teilweise: 15%
  • hatte keine: 26%
  • weiß nicht: 0%
  • enthalten: 14%

 

  1. Denken Sie, dass die Zille-Minis Ihrem Kind den Übergang von der Kita zur Schule erleichtert haben?
  • ja: 88%
  • teilweise: 7%
  • nein: 0%
  • weiß nicht: 0%
  • enthalten: 5%

 

  1. Ging Ihr Kind gern zu den Zille-Minis?
  • ja: 88%
  • meistens: 7%
  • nein: 0%
  • enthalten: 5%

 

Anmerkungen der Eltern:

  • Tolles Angebot!
  • Vielen Dank!
  • Schöne Zeit
  • Kind ist sehr gerne zu den Zille Minis gegangen
  • Teilnahme Sponsorenlauf oder Ähnliches wird als sinnvoll wahrgenommen
  • Kurzes Feedback von den Lehrern an die Eltern wäre willkommen
  • Vereinbarkeit der Arbeitszeit der Eltern mit Zille Minis teilweise schwierig

 

4. Materialien

  • Rucksack mit Federtasche (Buntstifte, Bleistift, Schere, Klebstoff)
  • Namensschild

 

5. Ausblick Schulbeginn 2018/19

  • Die „Zille-Minis“ finden wie schon im vergangenen Schuljahr wöchentlich statt (A- und B-Gruppen im Wechsel)
  • Im November starten wir zum 4. Mal unser Projekt „Zille-Minis“
  • Wir haben die „Zille-Minis“ als feststehendes Angebot für zukünftige Erstklässler an unserer Schule etabliert
Head ...
and shoulders ...
knees ...
and nose ;o)
Colour the parts of the body!
Everybody loves Ginger!!!

 

Bei Frau Riedel wird gebastelt und gemalt.

Besucherzähler

Heute 48

Insgesamt 549708

Aktuell sind 11 Gäste und ein Mitglied online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Schulengel

Schulporträt

Logo

Login

Zum Seitenanfang